So arbeiten wir / Trainingsphilosophie

So arbeiten wir / Trainingsphilosophie

Nach neusten Erkenntnissen der Lernbiologie. Für sie als Hundehalter ist es wichtig, zu wissen was das bedeutet. Nämlich, dass wir uns fortwährend weiterbilden, bei kompetenten Referenten und Ausbildungsstätten.  Das ist das Fundament eines seriösen Hundetrainers. Bei animalcoach arbeiten wir über positive Verstärkung. Das ist weit mehr, als dem Hund Leckerchen geben. Es hat auch nichts mit antiautoritärem Training zu tun. Es ist vielmehr, zu erkennen, was der Hund für Bedürfnisse hat, wie er sich wohlfühlt. Denn nur ein gesunder und zufriedener Hund, ist auch in der Lage, Neues zu lernen und kooperativ zu sein. Hunde lernen sehr gerne und in jedem Alter. Bei uns sind alle Hunde willkommen, von klein bis gross, von Welpen bis Hundesenior. Mischlinge und Rassehunde.
Was sie bei uns in der Hundeschule nicht erwarten dürfen, sind veraltete Dominanztheorien oder Alphatier-Märchen. Bei uns werden die Hunde nicht eingeschüchtert, unterworfen oder bedrängt. Denn für eine harmonische Mensch-Hund Beziehung braucht es Vertrauen.
Wir arbeiten bereits im Welpentraining in Kleingruppen, damit jeder Hund individuell gefördert werden kann. So haben wir auch genug Zeit, ihnen Fragen zu beantworten und Hilfestellung zu geben.
Sie dürfen gerne bei unserem Training zuschauen und sich erst dann entscheiden, ob sie einen Kurs buchen.
Gut strukturiertes Training ist das A und O in der Hundeausbildung. Denn wenn etwas nicht funktioniert, liegt das Problem nicht beim Hund. Wie Bob Bailey sagt: "Der Mensch ist immer das Problem, nicht das Tier"