Grundkurse Hundeerziehung Zürich


Basiskurse Hundetraining, Junghunde- und Erziehungskurse
Alle der folgenden Kurse sind anerkannt nach Tierschutzgesetz & Hundeverordnung des Kantons Zürich.

Unsere Praxiskurse in Hundeerziehung richten sich ausschliesslich an interessierte, motivierte Personen, die gerne mit ihren Hunden arbeiten und Freude daran haben, diese artgerecht zu beschäftigen und auszulasten. Dabei stützen wir uns immer auf neuste wissenschaftliche Erkenntnisse und auf das Lernverhalten der Hunde gemäss Lerntheorie.

Kursdaten:
  • Jeden Montagvormittag: Von 9:00h bis 10:00h SKN Einsteiger und Mittel. Sobald ein Team weit genug ist, kriegt es von uns das 'go' und kann dann in die Fortgeschrittenengruppe wechseln, diese findet dann jeweils am Montag von 10:15h bis 11:15h statt.
  • Jeden Dienstagabend, jeweils von 18:15h bis 19:15h Einsteiger und Mittel. Sobald ein Team weit genug ist, kriegt er von uns das 'go' und kann dann in die Fortgeschrittenengruppe wechseln, diese findet dann jeweils von 19.30h bis 20.30h statt. Falls es mal sehr viele Teilnehmer haben sollte, machen wir 3 Gruppen, 18h/19h/20h.
Wo:
Die Kurse finden meistens auf dem Übungsplatz, siehe dazu Hunde-Übungsplatz Albisgüetli http://www.animalcoach.ch/de/Zuerich/Hunde-Uebungsplatz-Albisgueetli, statt, aber es kann auch woanders in der Umbegung Zürich Albisgüetli stattfinden.
>>>>Deshalb bitte unbedingt immer am Vorabend unter folgendem Link jeweils schauen, wo der entsprechende Kurs stattfinden wird!!! http://www.animalcoach.ch/de/Zuerich/Hunde-Uebungsplatz-Albisgueetli


        
 
  • Mit dem Entscheid des Bundesparlamentes vom 19. September 2016 die Motion Noser anzunehmen, was die Abschaffung des theoretischen und praktischen Sachkundenachweises nach Bundesrecht bedeutet, ergibt sich zum jetzigen Zeitpunkt für den Kanton Zürich folgende Situation:
  •  
  •     •    Hundehalterinnen und Hundehalter sind bis auf Weiteres verpflichtet, der Ausbildungspflicht gemäss Bundesrecht (Absolvierung des theoretischen und praktischen SKN) nachzukommen. Ebenfalls gilt weiterhin die Ausbildungspflicht für grosse oder massige Hunde (Hunde der Rassetypenliste I) gemäss Zürcher Hundegesetz (Welpenförderung 4 Lektionen, Junghundekurs 10 Lektionen, Erziehungskurs 10 oder 20 Lektionen).
  •     •    Gemäss unseren Informationen wird die Ausbildungspflicht nach Bundesrecht frühestens auf den 1. Januar 2017 abgeschafft. Somit fällt der Theoriekurs vor Erwerb des ersten Hundes und der praktische Kurs innerhalb eines Jahres nach Erwerb eines Hundes weg. Das heisst, Hundehalterinnen und Hundehalter, die im Kanton Zürich einen kleinwüchsigen Hund halten oder erwerben, müssen nach Anpassung der eidg. Tierschutzgesetzgebung keine Kurse mehr besuchen.
  •     •    Die Abschaffung des Sachkundenachweises nach Bundesrecht tangiert die Ausbildungspflicht für Hunde der Rassetypenliste I (grosse oder massige Hunde) im Kanton Zürich nicht. Das heisst, diese Hundehalterinnen und Hundehalter im Kanton Zürich müssen weiterhin die obligatorischen Kurse nach geltendem Zürcher Hundegesetz absolvieren.
  •     •    Wir machen jedoch darauf aufmerksam, dass im Kanton Zürich eine Motion hängig ist, die verlangt, dass das Hundegesetz dahingehend abgeändert wird, dass nur Personen, die das erste Mal einen Hund erwerben oder erhalten, eine Ausbildung erbringen müssen.


Wer muss wieviele Lektionen absolvieren?
  • kleinwüchsige Hunde haben seit Janaur 2017 keine Pflichtkurse mehr. Trotzdem ist es sehr empfehlenswert, auch mit kleinen Hunden zu trainieren, um die optimale Kommunikation mit dem Vierbeiner zu erlangen. 
  • Rassetyp I: Bis zur 16. Lebenswoche 4 Lektionen Welpenförderungskurs obligatorisch. Danach 10 Junghundekurs-Lektionen à 60 Min. 
  • Rassetyp I, wenn Welpenstunden nicht absolviert wurden: Wenn der Hund nicht im Kanton Zürich war zur Welpenzeit, dann sind 20 Stunden Junghunde-/Erziehungskurs zu absolvieren, wenn der Hund im Kanton Zürich und trotzdem keine anerkannten Welpenstunden absolviert wurden, dann sind 30 Lektionen Junghunde-/Erziehungskurs zu absolvieren.

Rasseneinteilungen im Kanton Zürich:

Das Veterinäramt des Kantons Zürich unterscheidet grundsätzlich wie folgt:  
  • 4er Abo - Kurzabo à 4 Lektionen:
    Sie können bei uns ein 4er-Abo à Fr. 170.- einlösen. Dieses Abo ist 5 Wochen lang gültig. (Achtung: Unbedingt mind. 48 Stunden im Voraus aus dem Doodle austragen wenn man nicht an der Lektion teilnimmt, sonst müssen wir die Lektion verrechnen, auch wenn es innerhalb dieser 5 Wochen ist)Jede weitere Lektionen, nachdem das Abo abgelaufen ist, kostet separat  Fr.40.-. Selbstverständlich dürfen auch Teilnehmer mit kleinen Rassen gleich ein Junghundekursabo lösen für 10 Lektionen, um dann einen soliden Aufbau zu haben. 
  • Einzelne Lektion ohne Abo: Fr. 45.-


  • 10er Abo  - Junghundekurs/Erziehungskurs / Basiskurs / Grundkurs:
    Sie benötigen 10 Lektionen um den Ausweis nach Zürcher Tierschutzgesetz zu erhalten oder gar 20 oder 30 Lektionen Erziehungskurs... Sie können bei uns ein 10er-Abo à Fr. 390.- inkl. Ausweis (jedes weitere 10 er Abo, Fr. 360.-) kaufen, welches Sie innerhalb von 15 Wochen einlösen können (Achtung: Unbedingt mind. 48 Stunden im Voraus aus dem Doodle austragen wenn man nicht an der Lektion teilnimmt, sonst müssen wir die Lektion verrechnen, auch wenn es innerhalb dieser 15 Wochen ist). Nach Ablauf des Abos kostet jede weitere Lektion Fr. 35.-. Der Ausweis ist im Abo inbegriffen und wird nach dem Kurs per Post zugeschickt. Ausweis separat ohne Abo oder bei Verlust: Fr. 30.-

    Zahlungsmöglichkeiten: Siehe Kontaktformular, da sind die Bankangaben ersichtlich oder man kann das Kursgeld in die erste Stunde mitbringen, bitte genau abgezählt in einem Couvert mit eurem Namen drauf. Ebenfalls sind Zusatzlektionen, nachdem das Abo abgelaufen sind, im Voraus zu bezahlen, Überweisung oder gleich in den Kurs mitbringen.

    Anmeldung:
    Eine Anmeldung ist Voraussetzung und gilt als verbindlich:
  • Anmeldung bitte über unser Kontaktformular http://www.animalcoach.ch/de/Zuerich/Kontakt-Carmen--Daniel, bitte unbedingt angeben, ob Sie in den Montags- oder Donnerstags/Dienstagskurs möchten und wann genau Sie starten möchten. Ebenfalls wichtig ist anzugeben, was für einen Ausweis Sie brauchen, ob Ihr Hund als kleiner Hund eingestuft wurde und nur den SKN Praxiskurs-Ausweis braucht oder ob er als grosser Hund eingestuft wurde und wieviele Stunden ihr noch zu absolvieren habt, ob 10, 20 oder gar 30 und einen entsprechenden Ausweis benötigt.
    Betreff: "obligatorischer Praxiskurs".
Mitbringen für die Praxiskurse:
  • Gut sitzendes Halsband oder Brustgeschirr (kein Zug- oder Würgehalsband)
  • Leine (keine Flexileine), bitte keine Robidogsäckli an der Leine haben
  • Viele, kleine Belohnungshäppchen, müssen griffbereit sein, am besten in einer Leckelitasche... bitte keine Knuspersäckli.
  • 1 Spielzeug, kein Ball
  • Kurskosten bitte abgezählt in Couvert mit eurem Namen drauf in die 1. Stunde mitbringen oder noch besser gleich im Voraus überweisen
  • Das erste Mal Pass, Ide oder Führerschein zur Identitätskontrolle mitbringen. Ebenfalls müssen wir eine Chipkontrolle durchführen, vor allem bei den grossen Rassen.

Inhalt des Basis-Praxiskurses:
  • Hundeverhalten & Führungsqualität
  • Lobwort/Markersignale
  • Blickkontakt mit Halter
  • Selbstkontrolle
  • Leinenführigkeit Basiswissen
  • Rückruf Basiswissen
  • Sitz, Platz
  • Fuss/Grundposition
  • Aus
  • Ab und zu auch mal Freispiel
Inhalt der weiteren Lektionen, nachdem Ihr das 'go' erhalten habt zu den Fortgeschrittenen:
  • Erregungslagen, Konzentration
  • Selbstkontrolle
  • Leinenführigkeit weitere Vertiefung
  • Hundebegegnungen
  • Seitenwechsel im laufen
  • Rückruf weitere Übungen
  • Sitz, Platz bleib, auf Distanz
  • Signaleinführung/Kommando einführen
  • Fuss
  • Aus
  • Warten (z.B. wenn angebunden an Pfosten)
  • Hundeverhalten & Führungsqualität
  • Seitenwechsel im Laufen
  • Warten (z.B. wenn angebunden an Pfosten)
  • Hundeverhalten & Führungsqualität
  • Abbruchsignale
  • Boxentraining, auf Decke schicken
  • Kragentraining/Maulkorbtraining
  • Hinter dem Halter laufen
  • Einparkieren
  • Auslastung, Suchspiele und Koordinationstraining
  • und vieles mehr was für den Alltag praktisch ist, wir sind häufig auch ausserhalb des Übungsplatzes, damit alles in Alltagssituationen geübt werden kann...
  • Je nach Wunsch der Gruppe kann auch Einführung ins Klickertraining, Apportieren, Schleppleinenhandling oder sonstige Spezialthemen durchgenommen werden.
  • Ab und zu auch mal Freispiel

Wichtig:
  • Bitte mit genügend Abstand zu den anderen Mensch-Hund-Teams auf den Übungsplatz kommen!
  • Bitte erscheinen Sie pünktlich, Mensch-Hund-Teams die zu spät eintreffen stören den Unterricht erheblich, deshalb ist die Teilnahme, bei zu spätem Erscheinen nicht mehr gestattet...
   

Wir freuen uns auf Sie und Ihren Vierbeiner!!!